tel.: +48 42 215 10 68
fax: +48 48 203 20 31
95-200 Pabianice,
ul.Piłsudskiego 23
E-Mail-Adresse:
oxyline@oxyline.eu

INFORMATIONEN ÜBER DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Vollständiger Text

Kurze Zusammenfassung

1. Verantwortlicher für die personenbezogenen Daten

1.1. Der Verantwortliche für die personenbezogenen Daten ist OXYLINE Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Pabianice, ul. Piłsudskiego 23, 95-200, eingetragen im Unternehmerregister des Nationalen Gerichtsregisters unter der Nummer 0000299083, Registergericht: Bezirksgericht für Łódź-Śródmieście in Łódź - XX Handelsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters, eingetragener Mehrwertsteuerpflichtiger, StId: 7692143818, Gewerbeanmeldungsnummer (REGON): 100482830, Stammkapital 2.325.000 PLN.

1.2. Ab dem 25. Mai 2018 wird der Kontakt mit dem Verantwortlichen in Fragen des Schutzes personenbezogener Daten über die folgende Adresse möglich sein: daneosobowe@oxyline.eu.

Wenn Sie Fragen, Kommentare oder Wünsche haben, kontaktieren Sie uns bitte unter der Adresse: daneosobowe@oxyline.eu.

2. Zweck und rechtliche Grundlage der Datenverarbeitung

2.1. Seit dem 25. Mai 2018 sind die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (im Folgenden: „DSGVO“) sowie andere geltende Rechtsvorschriften.

2.2. Rechtliche Grundlagen der Datenverarbeitung:

a) Artikel 6 Abs. 1 Buchst. b) und Buchst. c) DSGVO, um den Vertrag zu erfüllen oder Maßnahmen durchzuführen, deren Durchführung auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen soll, und um die gesetzliche Verpflichtung des Verwalters der Daten zu erfüllen.

b) Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO zur Umsetzung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten, der vom Verantwortlichen autorisiert Daten verarbeitet.

c) Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO für die Direktvermarktung von Produkten und Dienstleistungen von Unternehmen, die mit dem Verantwortlichen zusammenarbeiten;

2.3. Das unter Punkt 2.2. genannte Direktmarketing kann vom Verantwortlichen mittels elektronischer Kommunikationsmittel, Telekommunikationsendgeräten und automatischen Anrufvorrichtungen (nach Einholung einer entsprechenden Einwilligung) durchgeführt werden.

Seit dem 25. Mai 2018 gelten neue Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten.

Der Verantwortliche sammelt und verarbeitet personenbezogene Daten nur auf der Grundlage geltender Rechtsvorschriften.

Einige der Handlungen des Verantwortlichen beruhen auf dem ausdrücklichen Wunsch des Nutzers, während andere mit den Pflichten des Verantwortlichen und seinem legitimen Interesse zusammenhängen.

3. Berechtigte Interessen, die von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen oder von einem Dritten, der von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen autorisiert Daten verarbeitet, verfolgt werden.

3.1. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche oder ein Dritter verarbeitet personenbezogene Daten auf der Grundlage der folgenden berechtigten Interessen:

3.1.1. der Gewährleistung der Sicherheit des Schutzes personenbezogener Daten;

3.1.2. des Direktmarketings der eigenen Produkte und Dienstleistungen;

3.1.3. der Übermittlung personenbezogener Daten zwischen dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen und verbundenen Stellen zu internen Verwaltungszwecken;

3.1.4. der Betrugsprävention;

3.1.5. Sicherung von Ansprüchen des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen;

Im Rahmen des vom Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgten legitimen Interesses werden die Daten zum Zwecke der Betrugsbekämpfung, der Direktvermarktung der eigenen Produkte und Dienstleistungen, zu Verwaltungszwecken innerhalb einer Gruppe verbundener Unternehmen und zur Sicherung von Ansprüchen des Verantwortlichen verarbeitet.

4. Empfänger der Daten

4.1. Die gesammelten personenbezogenen Daten stehen den Vertragspartnern des Verantwortlichen, mit deren Hilfe der Verantwortliche seine Dienstleistungen erbringt, den Anbietern von Tools, den Anbietern von Dienstleistungen zur Unterstützung von Marketingaktivitäten und der Tätigkeit des Verantwortlichen sowie anderen Empfängern zur Verfügung, wenn sich die Notwendigkeit der Bereitstellung der Daten aus gesetzlichen Vorschriften ergibt.

Personenbezogene Daten, die dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt werden, werden nur von bestimmten Kategorien von Unternehmen verarbeitet und dies stets im Rahmen der autorisierten Aktivitäten.

 

5. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

5.1. In den folgenden Fällen können personenbezogene Daten an Empfänger in Ländern außerhalb der Europäischen Union übermittelt werden:

5.1.1. wenn es notwendig ist, den Vertrag zu erfüllen oder um Schritte im Zusammenhang mit seinem Abschluss zu unternehmen;

5.1.2. im Rahmen der für den Verantwortlichen günstigen technischen Lösungen (Cloud Computing, E-Mail, Hosting);

5.1.3. im Falle der Einwilligung des Nutzers.

Die Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb der Europäischen Union erfolgt nur in begründeten Fällen unter Einhaltung angemessener Schutzstandards gemäß der DSGVO, insbesondere unter Berücksichtigung der Standardvertragsklauseln oder der von der Europäischen Kommission genehmigten Privacy-Shield-Vorschriften.

6. Aufbewahrungsfrist für personenbezogene Daten

6.1. Personenbezogene Daten, die dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt werden, werden für die folgenden Zeiträumen gespeichert:

6.1.1. Personenbezogene Daten, die zum Abschluss oder zur Erfüllung eines Vertrags und zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen des Verantwortlichen verarbeitet werden, werden für die Dauer des Vertrags und nach dessen Ablauf für den Zeitraum gespeichert, der sich auf die Garantie bezieht, auf die der Benutzer Anspruch hat, sowie auf das eventuelle Recht des Verantwortlichen, fällige Beträge beim Benutzer zu sichern oder von ihm einzufordern, als auch zur Erfüllung von gesetzlichen Verpflichtungen des Verantwortlichen (z. B. für Steuerabrechnungen).

6.1.2. Personenbezogene Daten, die zum Zwecke der Vermarktung der eigenen Produkte und Dienstleistungen des Verantwortlichen in Übereinstimmung mit den vom Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgten legitimen Interessen verarbeitet werden, werden so lange verarbeitet, bis die von den Daten betroffene Person Widerspruch erhebt.

6.1.3. Personenbezogene Daten, die auf der Grundlage einer gesonderten Einwilligung verarbeitet werden, werden bis zu ihrem Widerruf verarbeitet.

Der Verantwortliche speichert personenbezogene Daten nur in den für die Erfüllung seiner Aufgaben erforderlichen Zeiträumen und im Falle der vom Nutzer erteilten Einwilligung bis zu ihrem Widerruf.

7. Nutzerrechte

7.1. Der Nutzer hat das Recht, vom Verantwortlichen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen, das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen (dies betrifft die personenbezogenen Daten gemäß Punkt 2.2 Buchst. b)), sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (z. B. die Übertragung an einen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen).

7.2. Wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche dem Antrag der von den Daten betroffenen Person nicht nachkommt, informiert er die von den Daten betroffene Person unverzüglich - spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags - über die Gründe für das Nichttätigwerden und über die Möglichkeit, bei der Aufsichtsbehörde (dem Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten) Beschwerde einzulegen und Rechtsbehelfe bei Gericht einzulegen.

7.3. Im Falle der Erteilung der Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Punkt 2.2 Buchst. c) hat der Nutzer das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen, mit dem Vorbehalt, dass dieser Widerruf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf durchgeführt wurde, nicht berührt.

7.4. Unbeschadet anderer administrativer oder rechtlicher Schutzmaßnahmen vor einem Gericht hat jede von den Daten betroffene Person das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, insbesondere im Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Wohnsitzes, des Arbeitsortes oder des Ortes der mutmaßlichen Zuwiderhandlung, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten verstößt.

7.5. Unbeschadet der verfügbaren administrativen oder außergerichtlichen Rechtsmittel, einschließlich des Rechts, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde gemäß Punkt 7.4 einzureichen, hat jede betroffene Person Anspruch auf einen wirksamen Rechtsbehelf, wenn sie feststellt, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen die Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten verstößt.

Nutzer haben eine Reihe von Rechten in Bezug auf die bereitgestellten personenbezogenen Daten. Der Nutzer hat das Recht, die Art und Weise der Datenverarbeitung, das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Übertragung an eine andere Stelle zu verlangen.

Um diese Rechte durchzusetzen oder bei diesbezüglichen Fragen wenden Sie sich bitte gemäß den Angaben in Punkt 1 an den Verantwortlichen.

In Polen ist die Aufsichtsbehörde der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten.

8. Informationen über Cookies

8.1. Der Onlinedienst verwendet Cookies.

8.2. Cookie-Dateien (sog. „Cookies“) sind IT-Daten, insbesondere Textdateien, die im Endgerät des Dienstleistungsnutzers gespeichert werden und für die Nutzung der Websites des Dienstes bestimmt sind. Cookies enthalten in der Regel den Namen der Website, von der sie stammen, die Zeit, zu der sie auf dem Endgerät gespeichert wurden, und eine eindeutige Nummer.

8.3. Das Unternehmen, das die Cookies auf dem Endgerät des Onlinedienst-Nutzers speichert und darauf Zugriff bekommt, ist der Betreiber des Onlinedienstes.

8.4. Die Cookie-Dateien werden für die folgenden Zwecke verwendet:

8.4.1. zur Erstellung von Statistiken, die es ermöglichen zu verstehen, wie die Nutzer die Website nutzen, wodurch die Struktur und der Inhalt der Webseite verbessert werden können;

8.4.2. zur Aufrechterhaltung der Sitzung des Onlinedienst-Nutzers (nach der Anmeldung), wodurch der Nutzer nicht auf jeder Unterseite des Onlinedienstes den Nutzernamen und das Passwort erneut eingeben muss;

8.4.3. zur Bestimmung des Nutzerprofils, um dem Nutzer maßgeschneiderte Inhalte in Werbenetzwerken, insbesondere auf Google, anzuzeigen.

8.5. Im Rahmen des Onlinedienstes werden zwei Arten von Cookies verwendet: „Sitzungscookies“ (Session Cookies) sowie „permanente Cookies“ (Persistent Cookies). „Sitzungscookies“ sind temporäre Dateien, die auf dem Endgerät des Nutzers solange gespeichert werden, bis er sich ausloggt, die jeweilige Webseite verlässt oder die Software (den Webbrowser) ausschaltet. „Permanente“ Cookies werden im Endgerät des Nutzers für die in den Parametern der Cookies angegebene Zeit oder bis zu ihrer Löschung durch den Nutzer gespeichert.

8.6. Die Software für das Web-Browsing (der Web-Browser) erlaubt in der Regel standardmäßig die Speicherung von Cookies auf dem Endgerät des Nutzers. Die Nutzer des Onlinedienstes können die Einstellungen in dieser Hinsicht ändern. Der Webbrowser ermöglicht es, Cookies zu löschen. Es ist auch möglich, Cookies automatisch zu blockieren. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Hilfe oder der Dokumentation Ihres Web-Browsers.

8.7. Einschränkungen bei der Verwendung von Cookies können einige der auf den Websites des Onlinedienstes verfügbaren Funktionen beeinflussen.

8.8. Die Cookie-Dateien, die auf dem Endgerät des Onlinedienst-Nutzers platziert werden, können auch von Werbetreibenden und Partnern, die mit dem Onlinedienst-Betreiber zusammenarbeiten, verwendet werden.

8.9. Die Cookies können von Werbenetzwerken, insbesondere dem Google-Netzwerk, verwendet werden, um Anzeigen anzuzeigen, die auf die Art und Weise zugeschnitten sind, wie der Nutzer den Onlinedienst nutzt. Zu diesem Zweck können sie Informationen über den Navigationspfad des Nutzers oder über die auf der jeweiligen Seite verbrachte Zeit speichern.

8.10. Hinsichtlich der vom Google-Werbenetzwerk gesammelten Informationen über Benutzerpräferenzen kann der Nutzer die aus den Cookies resultierenden Informationen mithilfe des folgenden Tools einsehen und bearbeiten: https://www.google.com/ads/preferences/

 

Regeln für die Verwendung von Cookies.

9. Server-Protokolle.

9.1. Informationen über bestimmte Nutzerverhalten werden in der Serverschicht protokolliert. Diese IT-Daten werden ausschließlich zum Zweck der Verwaltung des Dienstes und zur Gewährleistung der effizientesten Erbringung der angebotenen Hosting-Dienste verwendet.

 

9.2. Die angezeigten Ressourcen werden durch ihre URLs identifiziert. Darüber hinaus kann Folgendes registriert werden:

9.2.1. die Zeit für das Eintreffen der Anfrage,

9.2.2. die Zeit für das Versenden der Antwort,

9.2.3. der Name der Client-Station - durch das HTTP-Protokoll implementierte Identifikation,

9.2.4. Informationen über Fehler, die bei der Ausführung von HTTP-Transaktionen aufgetreten sind,

9.2.5. die URL der zuvor vom Nutzer besuchten Seite (Referer-Link) - falls der Zugriff auf den Dienst über einen Link erfolgt ist,

9.2.6. Informationen zum Browser des Nutzers,

9.2.7. Informationen über die IP-Adresse.

9.3. Die oben genannten Daten sind nicht mit einer bestimmten Person verbunden, die die Seiten betrachtet.

9.4. Die oben genannten Daten werden nur zum Zweck der Administration des Servers verwendet.

Informationen in Bezug auf die von Serverprotokollen verwendeten Daten.

10. Cookie-Management - wie wird die Einwilligung in der Praxis erteilt und zurückgezogen?

10.1. Will der Nutzer keine Cookies erhalten, kann er die Browser-Einstellungen ändern. Wir machen darauf aufmerksam, dass das Deaktivieren der für Authentisierungs- und Sicherheitsprozesse sowie für die Einhaltung der Benutzerpräferenzen unentbehrlichen Cookies die Nutzung von Webseiten erschweren und in Extremfällen deren Nutzung überhaupt unmöglich machen kann.

10.2. Um die Cookie-Einstellungen zu verwalten, wählen Sie Ihre Browser-Einstellungen und folgen Sie den Anweisungen

So widerrufen Sie die Einwilligung zur Verwendung von Cookies durch den Administrator.

quanmedia